Schnelle Deko für das Osterfrühstück {DIY}

Auf Pinterest habe ich die Idee gesehen und gleich mal für mich umgesetzt. Ein Ei (gefärbt, in meinem Fall ungefärbt) wird durch eine gefaltete Serviette zum Osterhasen. Wie das geht? Ganz einfach… und ratzfatz gemacht!

Das wird benötigt:

Ei (gefärbt oder ungefärbt), Serviette, Band und Eierbecher. Das Endergebnis sieht dann so aus:

Aus der quadratischen Serviette wird erst ein Dreieck gefaltet, das dann von der Spitze her zu einem Streifen gefaltet wird. Dieser Streifen wird um das Ei gelegt und mit dem Band dann fixiert. Fertig ist das Hasenei.

 

Noch eine Idee rund um das Frühstücksei habe ich für Euch. Diesmal für die gekochten, warmen Eier. Einen Eierwärmer aus Filz.

 

Das benötigt Ihr:

Bastelfilz in einer oder zwei Farben, passendes Garn und eine Nähnadel. Nach Belieben auch Stickgarn. Das Ganze sieht zum Schluss dann so aus:

Als erstes erstellt man eine Hasen-Vorlage aus Papier. Die untere Kante orientiert sich an der Dicke des Ei’s. Den Bastelfilz entlang der Papiervorlage ausschneiden. Entweder beide Seiten gleichfarbig oder jeweils in einer anderen Farbe. Bei mir sind Vorder- und Hinterseite unterschiedlich (grün und weiß). Dann grob mit Faden und Nadel zusammenheften. Schon ist das Ganze fertig! Eine ähnliche Variante habe ich in einem Laden entdeckt, da hatte der Hase ein gesticktes Gesicht. Ich mag die Variante ohne Gesicht aber irgendwie lieber. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich total unterschiedlich.

Habt Spaß beim last-minute basteln. Schon jetzt wünsche ich Euch frohe Ostern… Ich tauche etwas ab!!!

Ostern

 

Lasst Eure Alltagssterne leuchten, Anja***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: