Die Ruhe danach…

Der etwas andere Wochenrückblick

Puuhh, zwischen dem letzten Artikel und diesem hier liegt eine laaaaange Zeit, ich weiß. Meine drei Urlaubswochen sind in einer rasenden Geschwindigkeit vergangen. Ich habe Kraft und Ideen gesammelt, allein mit der Umsetzung hapert es. Irgendwie läuft das noch nicht rund…

Aber so ist das im Leben, manchmal kommt es eben anders als geplant. Mit dem Bloggen habe ich am Jahresbeginn angefangen, um mich auszuprobieren, um einen Kanal für meine Kreativität zu haben. Ich habe definitv die Zeitinvestition unterschätzt und so dümpelt mein Blog manchmal so vor sich hin. Daran arbeite ich weiter, denn eines steht fest, ich möchte nicht mehr ohne sein. Das Sammeln der Alltagssterne, das Zusammenspiel von Text, Layout und Bildern all das macht mir Spaß. Und ganz nebenbei komme ich Stück für Stück aus meinem Schneckenhaus, in das ich mich von Zeit zu Zeit zurückziehe, heraus.

Am Montag, zum Beispiel, war ich zum erstenmal beim Stuttgarter Bloggerstammtisch. Ich war mega aufgeregt. Viele Blognamen sind mir in den vergangenen Monaten schon häufiger begegnet, einigen folge ich schon länger auf Twitter oder Instagramm. Und dann die Liveversion. Wow! Das hat richtig viel Spaß gemacht. Anfang September geht es gleich weiter: Bloggertreffen in Stuttgart!!!

Der Rest der Woche verlief dann aber nicht so erfreulich.

Der Dienstag war ein eher trauriger und leiser Tag, meine Oma hatte Jahrtag, sie starb im vergangenen Jahr. Aber das ist das Leben.

Der Mittwoch startete dann sehr denkwürdig mit einem Schlappen-Reisetaschen-Konflikt beim Einstieg in die S-Bahn. Die Details erspare ich Euch. Im Ergebnis lag meine rechte Lieblings-Schlappe im Gleisbett, weil sie zwischen S-Bahn und Bahnsteigkante durch gerutscht war. Die S-Bahn musste ich fahren lassen, um dann mit Hilfe eines sehr freundlichen Helfers meine Schlappe aus dem Gleisbett zu fischen. Ich höre Euch lachen, kann ich verstehen, in der Zwischenzeit lache ich auch darüber, aber am Mittwochmorgen habe ich nicht gelacht. Vor allem weil ich die Hilfe erst holen und dazu halb barfuss durch einen etwas siffigen Bahnhof laufen musste. Tja, damit ist auch wieder der Mistwoch aus dem Urlaub zurück! Am Donnerstag und Freitag folgten mit kleiner Kataströphchen des Lebens.

Jeder der mich kennt, und der schon mal bei mir daheim war, weiß, dass ich in Phasen in denen ich stark belastet bin, anfange neu zu dekorieren oder Möbel anders anordne. Das habe ich in gewisserweise diese Woche auch getan und mich auf mein Blog-Layout gestürzt.

Ich habe mir ein neues Theme ausgesucht. Die Themes von Elmastudio (www.elmastudio.de) gefallen mir alle sehr. Aber das neue Zuki-Theme, das Ihr nun hier seht, dass hat es mir sehr angetan. Die Arbeiten werden noch weitergehen, irgendwann werde ich auch eine statische Startseite einführen, aber daran muss ich noch etwas feilen.

Das war mein ganz persönlicher Wochenrückblick. Ich hoffe, dass die kommende Woche einwenig besser wird. Allerdings riecht es schon etwas nach dem nahenden Herbst. Geht Euch das auch so?

Lasst Eure Alltagssterne leuchten, Anja***

 

P.S.: Vergesst nicht das Sternschnuppensammeln in den kommenden Nächten… 😉

 

 

 

Kategorien Gedanken

über

Hallo, ich bin Anja, die Alltagssternesammlerin aus Stuttgart. Den größten Teil meines Alltags verbringe ich im Büro. Aber auf dem Weg dorthin oder auf dem Heimweg bin ich sofort wieder im Sammelmodus. Ich mag die schönen Dinge des Lebens, schreibe und lese gerne, interessiere mich für alles mögliche und liebe Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: