Ich backs mir im Mai – Erdbeerwaffeln

ich-backs-mir-625x263ICH LIEBE WAFFELN… Schon immer!!! Aber irgendwie gibt es die immer im Advent zu meinem Geburtstag. Sehr seltsam, gell??? Na ja, jedenfalls bin ich neulich über dieses Erdbeerwaffelrezept gepurzelt und dachte, nix wie ran ans Waffeleisen. Gott sei dank war es heute nicht super heiß, denn dann ist es in der Küche meist nicht so gut auszuhalten und erst recht, wenn auch noch das Waffeleisen Hitze produziert (stelle ich mir jedenfalls so vor). Also habe ich einfach bei offener Balkontür (die ist bei mir in der Küche) und dem Tutkonzert einer vorbeifahrenden Hochzeitsgesellschaft (es ist ja Mai) vor mich hin gewerkelt… Näää, wat war dat nett!!! Es hat wirklich viel Spaß gemacht… Das Ergebnis sah so aus:

Ich backs mir im Mai
Ich backs mir im Mai

 

Hier das Rezept für diese Köstlichkeit. Ihr braucht (ergibt circa fünf Waffeln):
100 g zimmerwarme Butter, 40 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, ein Prise Salz, 2 EL Zitronenabrieb, 2 Eigelb, 100 ml Buttermilch, 50 ml Sahne, 125 g Mehl, 1 gestr. TL Backpulver, 50 g gem. Mandeln, Eischnee aus 2 Eiweiß, 175 g Erdbeeren, Puderzucker

So gehts:

  • Erdbeeren gut waschen und gut trocknen lassen, dann sehr fein schneiden
  • Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschalenabrieb schaumig rühren. Dann das Eigelb, Buttermilch und Sahne dazugeben.
  • Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und ebenfalls dazugeben.
  • Eiweiß steif schlagen und zusammen mit den Erdbeeren locker unterheben.
  • Im eingeölten Waffeleisen bei hoher Temperatur portionsweise ausbacken. Mit Puderzucker bestäuben (!) ( mir ist der Puderzucker ausgerutscht)

Ich habe leider keine gemahlenen Mandeln bekommen (ausverkauft). Deswegen habe ich die ganzen Maneln in meinen Tupper-Super-Hexler gegeben. Ergebnis: halb gemahlen, halb gehackt. Fand ich aber gar nicht schlecht, denn so hat es einen netten Crunch-Effekt gegeben.
Das Rezept nennt auch noch einen ganz praktischen Tipp: Wer keine Buttermilch zur Hand hat, nimmt 225 ml Milch, mischt diese mit 2 EL Zitronensaft oder Essig, 5 Minuten stehen lassen. Ergibt 250 ml Buttermilch. Keine Ahnung ob das funktioniert, hört sich aber gut an.

Noch mehr erdbeeriges gibt es bei der lieben Clara auf Tastesheriff hier

Habt alle einen schönen Mai-Ausklangs-Abend und

Unterschrift

 

P.S.: Die restliche Sahne habe ich geschlagen und zur Deko benutzt. Ich vertrage keine Sahne, daher musste sie separat stehen und durfte nicht auf die Waffel.

P.P.S.: Nur ein Bild? denkt vielleicht jemand… Ja, es war das einzig verwertbare. Ich stehe mit meiner Knipskiste auf Kriegsfuss… Sorry!!!

 

Kategorien Essen

über

Hallo, ich bin Anja, die Alltagssternesammlerin aus Stuttgart. Den größten Teil meines Alltags verbringe ich im Büro. Aber auf dem Weg dorthin oder auf dem Heimweg bin ich sofort wieder im Sammelmodus. Ich mag die schönen Dinge des Lebens, schreibe und lese gerne, interessiere mich für alles mögliche und liebe Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: